*swoop_bitv_h1*

Foren - Fragen von Angehörigen - Partnerin wir immer aggressiver

*swoop_bitv_strong*

Partnerin wir immer aggressiver

31.10.2018, 00:35 Uhr
Hallo, vielleicht findet es ihr komisch das ich mich als Mann hier melde, aber ich weiss langsam nicht mehr weiter. Meine Freundin wird immer aggressiver und trinkt mittlerweile immer mehr, ich kann sie auch nicht mehr zügeln. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Mittlerweile unterstellt sie mir das ich schuld daran bin, oft fällt sie hin und meint dann ich wäre handgreiflich geworden, dabei mach ich gar nichts, bin meistens sogar in der Arbeit. Einsehen will sie es auch nicht das sie ein Problem hat. Weiss jemand wie ich auf die eingehen kann? Hat jemand Erfahrung mit so etwas? Ich verzweifel hier langsam.

Antworten

Älteste Antwort zuerst Neuste Antwort zuerst
31.10.2018, 18:38 Uhr
Broaker, Willkommen im Forum!

Wir möchten unbedingt für alle da sein, auch für Sie!

Sie beschreiben eine Situation zu Hause die sich immer mehr zuspitzt. Die Trinkmenge der Partnerin nimmt zu, die Kontrolle über die Körperfunktionen nimmt ab und es kommt zu Stürzen. Die Verantwortung über das Trinken wird nicht von der Partnerin übernommen, sondern an Sie delegiert.

Wahrscheinlich machen Sie sich auch während der Arbeit Gedanken, wie es Ihrer Partnerin geht und was Sie zu Hause antreffen werden, wenn Sie nach Hause kommen.

Sie beschreiben eine recht belastenden Situation und Sie haben einen ersten wichtigen Schritt getan: Sie sind nach aussen getreten und suchen Hilfe.

Wie die Resonanz hier im Forum ausfällt kann ich nicht beurteilen.

Es könnte jedoch eine Möglichkeit sein, sich hier in der Mail-Beratung zu melden. Ein erster Schritt kann fast nur sein, dass Sie gut zu sich schauen und die noch private Angelegenheit vorsichtig öffnen.

Neben einer Angehörigenberatung im Bereich Sucht kann ich mir auch eine Kontaktaufnahme mit einer Anlaufstelle im Bereich häusliche Gewalt vorstellen, damit Sie ihre Gefühle äussern können.

Vielleicht ergibt sich auch in der Partnerschaft ein (nüchternes) Zeitfenster ihre Gefühle und Sorgen zu äussern? Ich drücke Ihnen den Daumen.

Ich hoffe mit diesen Gedanken einen anregenden Beitrag geschrieben zu haben.


Herzliche Grüsse

Arno
Sie sind hier:
  • >
  • Beratung
  • >
  • Fragen und Antworten