*swoop_bitv_h1*

Foren - Forum für Angehörige - Coping Mechanismen

*swoop_bitv_strong*

Coping Mechanismen

Beiträge

Ältester Beitrag zuerst Neuster Beitrag zuerst
21.11.2017, 22:57 Uhr
Hallo zusammen :)

Was mich wunder nimmt ist, wie geht ihr mit dem Frust um? Was macht ihr, damit ihr nicht heulend in der Ecke hockt oder euren Partner anschreit wieso er das Trinken nicht endlich sein lässt, wenn ihr merkt, dass er mal wieder zu viel getrunken hat?
Und was nervt euch am meisten an der ganzen Situation?
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und Tipps!
Ich selbst bin gerade sehr gefrustet... gerade versuche ich eine neue Stfategie und zwar icht immer auf dem Thema Alkohol rumzureiten. Heute Abend hane ich wiedermal gemerkt er hatte einfach zuviel... abe rich hab mich zusammengenommen und nichts gesagt. Klar ich war nicht der Sonnenschein in Person, aber habe keine Vorwürfe gemacht, nicht nachgefragt etc...und der Herr, der angetrunken immer sehr empfindlich ist, ist der der Schlussendlich davon gestampft ist weil er anscheinend genervt ist aber nicht sagen kann wieso.
Und nun sitzt ich hier, der Puls auf 180 und total gefrustet. Also für mich fühlt sich das nichts zum Alkohol sagen gerade icht viel besser an als zu "nörgeln" :(
Deshalb dachte ich mir wir könnten ja hier gemeinsam Dampf ablassen.....ich gehe davon aus euch geht es ähnlich..

Liebe Grüsse
Viscera
Sie sind hier:
  • >
  • Beratung
  • >
  • Forum