*swoop_bitv_h1*

Foren - Fragen zum eigenen Konsum oder Suchtverhalten - Ich bin 16(fast 17) ich habe 9 Jahre meine erste Zigarette probiert und 10 Jahre angefangen. Ich habe vor 8 Monaten angefangen Marihuana zu rauchen. Eigentlich wıll ich ein bisschen wenig rauchen und kiffen wıe kann ich das erreichen ? Ich wıll eigentlich nicht aufhören ein bisschen wenig rauchen.

*swoop_bitv_strong*

Ich bin 16(fast 17) ich habe 9 Jahre meine erste Zigarette probiert und 10 Jahre angefangen. Ich habe vor 8 Monaten angefangen Marihuana zu rauchen. Eigentlich wıll ich ein bisschen wenig rauchen und kiffen wıe kann ich das erreichen ? Ich wıll eigentlich nicht aufhören ein bisschen wenig rauchen.

Frage gestellt von: R3B3l46
27.11.2018, 21:21 Uhr

Antworten

Älteste Antwort zuerst Neuste Antwort zuerst
29.11.2018, 12:21 Uhr
Super, dass du dir diese Gedanken machst. *thumbsup* Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Konsumverhalten zu verändern:
Falls du es zunächst alleine versuchen möchtest, dann könntest du für eine Woche deinen Konsum beobachten und aufschreiben. Es gibt eine gute kostenlose App hierzu, das Arud Konsumtagebuch. Danach siehst du, wann du am meisten rauchst und kiffst, und wann am wenigsten.
Du schreibst, dass du nicht ganz aufhören, sondern ein bisschen weniger rauchen möchtest. Wie sieht das bisschen weniger für dich aus? Ich empfehle dir, ein klares Ziel festzulegen, das du überprüfen kannst: Wie viele Zigaretten/Joints, bei welcher Gelegenheit.
Falls es dir nicht gelingt, dein Ziel zu erreichen, empfehle ich dir, dich von einer Suchtberatung oder dem Hausarzt unterstützen zu lassen.
Du hast sehr früh mit dem Zigarettenrauchen angefangen und möglicherweise hat sich schon eine starke Abhängigkeit entwickelt. Je früher man mit dem Rauchen beginnt, desto schneller entwickelt sich die Abhängigkeit. Daher ist es vielleicht auch gar nicht mehr möglich, nur ein bisschen zu rauchen.
Hierzu könntest du zuerst einmal einen Test machen z.B. https://www.stop-tabak.ch/de/testen-sie-sich für Zigaretten und https://www.drugcom.de/selbsttests/ für Cannabis.
Je nach Ergebnis, könnte es vielleicht eine gute Idee sein, dir Hilfe zu suchen, damit du bei dem Veränderungsprozess unterstützt wirst. Eine Suchtberatung wäre hierfür eine gute Adresse. Unter https://www.safezone.ch/suchtindex.html findest du die Suchtberatung in deiner Nähe.
Wenn du noch unentschieden bist, wie du weiterfahren möchtest, kannst du dich auch bei der Mail-Beratung von Safezone anmelden. Wir können dann noch besser auf dein Anliegen eingehen.
Liebe Grüsse
SafeZone-Katharina
Sie sind hier:
  • >
  • Beratung
  • >
  • Fragen und Antworten